Atemberaubendes San Francisco

Wohl kaum eine andere amerikanische Stadt umgibt solch einen Zauber wie San Francisco. Denn die Metropole an der kalifornischen Küste hat nicht nur eine Reihe Sehenswürdigkeiten zu entdecken, auch das wunderschöne Stadtbild beeindruckt jedes Jahr Millionen von Besucher.

Anreise und Unterkunft in San Francisco

Wer sich für einen Städtetrip in die Metropole entschließt, der reist für gewöhnlich mit dem Flugzeug an. Direktflüge oder mit einem Stopp ab Deutschland gibt es viele. Beispielsweise kann man ab Frankfurt am Main nonstop fliegen und ist in knapp 12 Stunden am Reiseziel. Vor Ort finden sich dann zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten. Natürlich hat die Stadt gerade im Luxusbereich beste Hotels zu bieten. Aber auch günstigere Alternativen stehen zur Auswahl. Kleine Boutique-Hotels, Bed&Breakfast Unterkünfte oder ganz unkonventionell Hostels.

 

Sehenswürdigkeiten in der kalifornischen Großstadt

Bei einem Städtetrip sollte man versuchen, eine gute Kombination aus Sight Seeing und Entspannung zu finden. In der Metropole selbst gibt es natürlich viel zu sehen. Angefangen beim weltberühmten Pier 39. Eine ehemalige Bootsanlegestelle und noch heute ein Teil von Fishermans Wharf, liegt der Pier 39 im Norden der Stadt. Hier kann man nicht nur die süßesten Seelöwen bestaunen, auch zahlreiche Restaurants, Souvenirshops und eine Menge Trubel finden sich am Pier 39.

Wer sich ein Auto gemietet hat, der sollte unbedingt in Betracht ziehen, über die Golden Gate Bridge zu fahren. Hier lässt sich nicht nur die wahnsinnige Aussicht genießen, sondern auch tolle Erinnerungsfotos schießen. Wem kein Auto zur Verfügung steht, der kann die Fahrt über die Brücke auch mit dem Fahrrad antreten.

Ein weiteres Highlight auf Reisen in die kalifornische Großstadt ist der Ausflug nach Alcatraz. Vom Pier fährt man mit einem Boot auf die Insel Alcatraz, wo das ehemalige Gefängnis liegt. Es empfiehlt sich, eine Tour mit einem Guide zu buchen, da man so wirklich alle Informationen erhält. Natürlich lässt sich das Gefängnis auch auf eigene Faust und mit einem Audio-Guide erkunden.

Aber auch Shopping-Begeisterte kommen hier ganz auf ihre Kosten. Im innerstädtischen Bereich warten zahlreiche Stores darauf, erkundet zu werden. Diese lassen sich zum Teil super mit den weltberühmten Cable Cars erreichen. Eine Fahrt mit den berühmten Straßenbahnen ist ein absolutes Muss. Die Tickets dafür können ganz unkompliziert im Internet gekauft werden.

“Feel Good” Feeling erleben

Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten lässt es sich natürlich auch in San Francisco gut entspannen. Das wunderschöne Stadtbild mit den hübschen Häusern lädt zum Schlendern und verweilen ein. Das kann in einem der tollen Parks geschehen. Vor allem der Botanical Garden mit seinen wunderschönen Blumen und Pflanzen macht Lust auf ein Picknick fern ab des städtischen Trubels. Aber auch der Japanese Tea Garden ist ein Besuch wert. Gegen eine kleine Eintrittsgebühr, wird man von einem gepflegten, romantischen Garten mit vielen kleinen Brücken überrascht.

Aber auch die einzelnen Stadtteile wollen erkundet werden. Denn diese sind so vielseitig wie die Einwohner selbst. In Upper Haight findet man vor allem Einflüsse aus den Hippie-Zeiten, während man im Viertel The Mission vor allem vielen jungen, hippen Leuten und Shops begegnet. Wer einfach nur in einem Bistro oder Cafe verweilen möchte, ist im Marina-Bezirk genau richtig. Von hier aus hat man zudem einen perfekten Blick auf die Golden Gate Bridge.

Auf vielen Reisen lohnt sich auch ein Ausflug in das Napa Valley, ein weltbekanntes Weinanbaugebiet. Hier können erstklassige Weingüter besucht werden, exzellent in Gourmet-Restaurants gegessen werden oder einfach nur die malerische Landschaft genossen werden.